Nice

Eingetragen auf in Côte d'Azur, Touristische Routen
Nice

Nice

Nice liegt direkt am Mittelmeer und ist nah an der Grenze zu Italien (40 Min. vom Campingplatz entfernt). Es zog die Touristen besonders bis zum 19. Jhd. an, als es das Ferienziel der reichen Engländer im Winter war, die von dem milden Klima angezogen wurden. Es ist die zweitmeist besuchte Stadt in Frankreich nach Paris, auch dank ihrer Nähe zu den weiteren Berühmten Orten an der Cote d´Azur: Fürstentum Monaco, Cannes, Saint-Tropez.

Nizza steht in erster Linie für provenzialische Märkte, Farben, Palmen, Monumente von außerordentlicher architektonischer Bedeutung, und wird generell noch aufgewertet durch das großartige azzurblaue Meer. die Promenade des Anglais ist der berühmteste Spazierweg.

Auf der einen Seite das Azzur des Meeres, und auf der anderen die Schönheiten der Luxushotels wie dem Negresco und dem Palais de la Mediterrranee oder dem berühmten Casino Ruhl. der Carneval von Nizza ist ohne Zweifel die schönste und am meisten beworbene Großveranstaltung von Nizza. Er zieht jedes Jahr tausende von Besuchern an, die die Promenade des Anglais in ein großes Fest verwandeln.

Tourist office: 5 Promenade des Anglais Tel : 08 92 70 74 07
Web: http://www.nice.fr/

Ventimiglia

Eingetragen auf in Blumenriviera, Touristische Routen

Der Stadtteil Ventimiglia Alta ist der älteste Teil und reich an Geschichte. In seinem inneren voller Esel- und Fußwegen, zeigen sich antike und bezaubernde Monumente: das Kloster der Canonichesse Lateranensi, die Kathedrale mit ihrem Battisterium, die ehemalige Kirche San Francesco, die Städtische Bibliothek, die Kirche San Michele, und die aus dem 16. Jhd. stammende Stadtmauer, welche der mittelalterlichen aufgesetzt ist. Man erreicht die Altstadt durch die Porta Nuova. Der riesige klösterliche Komplex der Canonichessen, der aus den Resten des alten Castello dei Conti di Ventimiglia aufragt, erstreckt sich über die Kuppe des Hügels, und geht zurück auf das 11. Jhd. Monumentales Zentrum ist die Piazza der Kathedrale. Dort stehen sich außer der Kathedrale und dem Kloster der Palazzo Episcopale und das alte Rathaus gegenüber.

Il Forte dell’ Anunziata: eine der beeindruckendsten Panoramen der Blumenrivierea. Das Bauwerk war Teil eines komplexen Verteidigungssystems, und war verbunden mit unterirdischen Gängen und Räumen mit der beherrschenden Befestigungsanlage San Paolo, heute zu erreichen über die Serpentinen der Omonima Via.

Das Museum, gegründet vom gelehrten Ventimiglianer Gerolamo Rossi (1839-1914) wurde erst 1989 endgültig eingerichtet. Unter den wertvollsten Stücken ist eine Coppa mit radförmig eingeschnittenen Dekorationen, welche einen Tritone mit maritimen Motiven aus dem 3. Jhd. darstellen, sowie ein Apothekerfläschchen, geblasen in einer Glasmacherform, aus dem 1. Jhd. n. Chr.

Das Römische Theater des antiken Albintimilium stellt ein bauliches Meisterwerk dar. Es liebt nahe der Via Julia Augusta, auf der westlichen Seite der ligurischen Stadt, und datiert zurück zwischen das 2. und 3. Jhdt. Das Bauwerk in Form eines Halbkreises ist in weiten Teilen verkleidet mit einer weißen, kalkhaltigen Gesteinsart, genannt nach Le Turbie, einer Ortschaft oberhalb von Monaco. Es konnte 2000 Sitzplätze bieten, mit einer maximalen Zuschauerzahl von 5000, welche hauptsächlich Kommödien, Balletten und Pantomimen sahen. Es ist eines der kleinsten seiner Art, und wurde im 4. Jhdt. aufgegeben.

Ventimiglia richtet international bekannte Veranstaltungen aus, darunter die Battaglia di Fiori (Blumenwagenkorso mit anschließender Blumen-”Schneeball-Schlacht” von Teilnehmern und Zuschauern) l´Agosto Medioevale (der mittelalterliche August), die regionale Endausscheidung für Miss Italia, “il Desbaratu” (Sonderverkauf der Ladengeschäfte mit Ständen auf den Straßen, zurückgehend auf das Jahr 1920), und dem riesigen wöchentlichen Markt jeden Freitag, einer der größten in Italien und ganz Europa. Als Stadt des Meeres umgeben von Bergen, hat Ventimiglia sehr gute Karten um sich in diesem Licht dem Besucher zu präsentieren, der die antike Faszination der Ligurischen Riviera Ponente entdecken will.

Website: www.ventimiglia.biz/

 

Sainte-Agnès

Eingetragen auf in Blumenriviera, Touristische Routen

 
Sainte-Agnès liegt im französischen Teil der maritimen Alpenregion der Provinz Alpen der Cote d’Azur. Die berühmteste Riviera Europas.Mit einer Höhe von 800 Metern dominiert das Stadtgebiet die gesamte Zone. Nur 10 km entfernt von Menton ist Sainte-Agnès die höchstgelegene Stadt in Europa.

Ganz bestimmt ist es kein Ort um sich zu verlieren. Es ist ein Labyrinth aus engen Gassen und magischen Treppen neben dem tiefblauen Meer von Ligurien. Weiterhin bietet die umliegende Natur viele Wege, Kletterwände und einen sehr schönen Wald, die nur darauf warten, entdeckt zu werden.

Photo By Leonardo Turrin →

Roquebrune-Cap-Martin

Eingetragen auf in Côte d'Azur, Touristische Routen
roquebrune-cap-martin-01

roquebrune-cap-martin-01

Vom höchsten Punkt des Schlosses genießt der Blick ein fantastisches Panorama, um in Monte Carlo und Cap Martin zum greifen nahe, anzukommen. Der Ort Roquebrune (25 Min. vom Campingplatz entfernt) ist ein zauberhaftes mittelalterliches Dorf, Zeuge einer schillernden Vergangenheit, sichtbargemacht durch das historische Zentrum der Gemeinde Roquebrune-Cap-Martin (es befindet sich auf 225 m Meereshöhe).

Rocquebrune

Rocquebrune

Roquebrune-Cap-Martin hat sich seinen mittelalterlichen Charakter erhalten, der aus schmalen Gassen besteht, die von romanischen Bögen überspannt werden. Der Blick auf Cap Martin und die Küsten des Fürstentums von Monaco ist wirklich überwältigend.

Rocquebrune

Rocquebrune

Seine besondere Position macht es sehr leicht, Menton und Monaco zu erreichen, und dank Monaco bietet Roquebrune ein touristisches Angebot erster Kathegorie, mit Restaurants von allerhöchstem Niveau, was es zur am meisten angezeigte Gegend für Abendessen in charmanter Gesellschaft macht.

Rocquebrune

Rocquebrune

Roquebrune bietet auch das Meer und die großartigen Felsriffe wo man voll ausgestattete Strände vorfindet, bereit auch die anspruchsvollsten Gäste zufriedenzustellen.

Photo by Leonardo Turrin →

Das Tal von Argentinien..

Eingetragen auf in Blumenriviera, Touristische Routen
Valle Argentina - Riviera dei Fiori - </dt><dd class=Valle Argentina – Riviera dei Fiori – Photo by Leonardo Turrin →

Das Tal von Argentinien ist in vielerlei Hinsicht magisch: die Umwelt, Kulturlandschaft, Historik, Gastronomie. Mit seinen Tälern, den Bergen bis hin zum Meer von Ligurien, hat das Tal von Argentinien den Rekord für die höchste Höhe über dem Meeresspiegel gebrochen.

Der Veranstaltungsort befindet sich auf der Valle Argentina Taggerty, Badalucco, Montalto, Andagna, Triora, Creppe, Triora, Realdo und Verdeggia, die letzte Stadt auf einer Höhe von 1092 Metern. Alle historischen Sehenwürdigkeiten sin des wert, sie zu Besuchen.

Links:
www.provincia.imperia.it/Turismo/Escursioni
www.alpidelmareinbici.it 
www.provincia.imperia.it
www.visitrivieradeifiori.it